Die Gesänge des Maldoror

Nina Reble

we-animals_Meinblau_Fotos-DiethildMeier – 019
Installationsansicht in Meinblau Projektraum Berlin
Foto: Diethild Meier

 

Ich lese Lautréamont von Gaston Bachelard. Ein Buch zum Aufschneiden. Bachelard zählt einhundert fünfundachtzig Tiere, ich komme auf einhundert neunundachtzig in der französischen Ausgabe. Die gezählten Tiere werden markiert, unterstrichen. Jedem eine Farbe zugeordnet, um es auf der Seite in Abwesenheit des Wortes zu verorten. Die Linien treten in Bezug zueinander. Kein Text, der Sinn vermittelt. Sprache bleibt als Auflistung von Tiernamen. Das Bestiarium aus dem Sinnzusammenhang lösen, ihm eine neue Form geben. Neuer Raum auf eine Seite komprimiert. Alle Tiere eingefangen, umgeformt, auf eine Seite gepfercht. Befreiung von den Buchstaben, Markierung des Ortes. Die Verortung taucht in der Auflistung wieder auf. Die Tiere erst als Linien, jetzt als Buchstaben alphabetisch geordnet. Ihr Platz: eine andere Ordnung in Buchstaben-Reihenfolge. Übersetzung in Farben. Dickes Dunkelblau unter krümeligem Goldbraun dazwischen flimmerndes Hellblau Weiß fleckiges Schwarz abgebrochen neben Hellblau über körnigem Grün dazwischen langes Gelb und wieder Weiß noch Beige. Bellen. Aalen. Zischen. Grauen.

 

IMG_5543
Installationsansicht in Meinblau Projektraum Berlin
Foto: Vera Drebusch

 

I am reading Gaston Bachelard`s Lautréamont. A book for cutting open. Bachelard counts one hundred and eighty-five animals; I arrive at one hundred and eighty-nine in the French edition. The counted animals are highlighted, underlined. Each is assigned a colour so that it can be located on the page in the absence of the word. The lines form a relationship with each other. No text to convey meaning. Language is nothing other than a list of animal names. Detach the bestiary from its context, give it a new form. A new space compromised onto one page. All the animals are captured, reshaped and crammed onto one page. Liberation from letters, marking of the place. The location pops up in the list again. The animals as lines first, now as letters in alphabetical order. Their place: another system in letter order. Translation into color. Thick dark blue beneath crumbly gold-brown between flickering light blue white patchy black interrupted next to light blue over grainy green between long yellow and again white still beige. Barking. Eels. Hissing. Dread

 

IMG_5528
Installationsansicht in Meinblau Projektraum Berlin
Foto: Vera Drebusch
we-animals_Meinblau_Fotos-DiethildMeier – 009
Installationsansicht in Meinblau Projektraum Berlin
Foto: Diethild Meier