Über/Arbeiten

Donnerstag, 21. April, 2011, 14 Uhr
Vortrag mit Hannah Hofmann & Sven Lindholm, Regie- und Autorenteam
Im Kontext des Seminars „Raumkritik“

hofmann_und_lindholm

Hannah Hofmann 2010 / „Basler Unruhen“


„Ich beschäftige mich mit dem System, indem ich es beschäftige.“
(aus: ‘Aspiranten’)

Das interdisziplinär agierende Regie- und Autorenduo Hofmann&Lindholm entwickelt szenische Gebrauchsanweisung für jedermann. Ihre Angebote könnte man auch als Trainingseinheiten beschreiben, als partizipatorische Angebote oder Manöver, die sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum durchgeführt werden.
Ihre auf Interventionen und Komplizenschaft basierenden Inszenierungen kreisen um Fragen der Selbstbehauptung, um Themen wie Aneignung, Anpassung, Nachahmung, vorauseilenden Gehorsam. Dabei sind Arbeiten von Hofmann&Lindholm widerständig, auf Eigensinn bedacht. Sie feiern die Entdeckung von Hohlräumen und Grauzonen.

www.hofmannundlindholm.de