Kategorie-Archiv: Pablo Abend

Gastvortrag: Das mentale Territorium der Karte – Raumrepräsentation und Raumwahrnehmungen in kognitiven Karten

Vortrag und Gespräch mit Dr. Pablo Abend im Rahmen des Seminars “Tiefe Topografien”

Dienstag, 19. Januar 2016, 17:00 Uhr

swordcoast

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die moderne Kartographiegeschichte wird gemeinhin als wissenschaftliche Erfolgsgeschichte präsentiert: eine stetige Verfeinerung der Methoden zur Schematisierung, Generalisierung, Abstraktion und Visualisierung des erdräumlichen Territorums. Die kognitive Karte entzieht sich dieser Geschichte und wird daher häufig für den Gegenentwurf zu den objektivistisch‐materialistischen Zugängen der Geographie herangezogen. Als kartographische Anamorphosen machen kognitive Karten individuelle Raumwahrnehmungen sichtbar und lassen tiefe Topographien individueller und geteilter Erfahrung entstehen. Im Vortrag werden die historischen Wurzeln des Konzept der kognitiven Karte vorgestellt und ihre Verwendung im Kontext der Wahrnehmungsgeographie, Kognitionswissenschaft und den Game Studies exemplarisch erläutert. Die Beispiele reichen von kognitiven Kartierungen des kölner Stadtraums durch türkischer Arbeitsmigranten aus den 1960er Jahren über gezeichnete Karten von Computerspielen der 1990ern bis hin zu virtuellen Kameraflügen im Geobrowsing der Gegenwart.