Kategorie-Archiv: Gabriele Gramelsberger

Unterwegs in Laboren

Wissenschaftsforschung in biologischen und anderen Laboren
Vortrag und Gespräch mit  Gabriele Gramelsberger, Wissenschaftsphilosophin, KHM

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 14:00 h

Bildschirmfoto 2013-10-30 um 20.05.08

Proteinanalyse der Zellen eines seit 40 Jahren toten Hamsters, die seither im Reagenzglas ihr Dasein fristen.

Wissenschaftsforschung über das Forschen in Laboren fördert eine Menge interessanter wie eigenartiger Objekte und Prozeduren zu Tage.
Was Forscher in ihren Laboren genau treiben, ist jedoch nicht einfach zu beantworten. Stellen sie völlig neue Objekte her, kreieren sie eine Parallelwelt, bereichern sie unsere Lebenswelt mit ‚surrationalen‘ Entitäten?
Vor diesem Hintergrund stellt sich auch die Frage, worin eigentlich der Unterschied zwischen den Experimenten der Kunst und Wissenschaft besteht. Anhand der Auferstehungsgeschichte eines seit 40 Jahren toten Hamsters im Reagenzglas werden die Objekte und Prozeduren der Wissenschaft näher beleuchtet.